Studium Immobilien Projekt Management - Studienfach - Berufsinfo Immobilienmakler

Kapstadt Praktikum Immobilien

Beruf Immobilienmakler - Studium Immobilien Projekt Management

Chancen und Risiken - Studium Immobilienprojektmanagement

Die Nachfrage nach professioneller Immobilienberatung wächst, und von der Kundenbetreuung bis zu den Dienstleistungen hat sich der Aufgabenbereich der Makler erweitert. Seit dem Einstieg der Banken und Versicherungen in das Maklergeschäft ist allerdings die Zahl der Immobilienmakler rückläufig. Zur Zeit werden ca. 10.000 Maklerbetriebe in Deutschland geschätzt.

  Studium Immobilien Projekt Management Kapstadt Praktikum Südafrika Praktika

Banken und Versicherungen haben den Verdrängungswettbewerb längst gewonnen. Sie haben Systemvorteile, die ein einzelner freier Immobilienmakler kaum wettmachen kann. Nach Schätzungen machen die 85% Kleinbetriebe 15% des Immobilienumsatzes, der über Makler abgewickelt wird, während die 15% mittleren und großen Makler 85% des Immobilienvolumens vermitteln.

Der Konkurrenzdruck im Maklergeschäft ist gross, und dies bedeutet für freie Immobilienmakler die Suche nach neuen Absatzwegen: z.B. als Mitglied von Immobilienbörsen oder Franchise-Gruppen oder durch Spezialisierung auf einen Teilbereich des Immobilienmarktes (z.B. Ateliers, Feriendomizile, Lagerhalen o.ä.), so kann man gegen die Konkurrenz auf dem Markt leichter bestehen.

Weiter sollten Sie mit Architektenbüros kooperieren. Viele dieser Büros sind auch eigene Bauträger und so kommen Sie ohne Probleme an neuwertige Verkaufsimmobilien.

Häufig wird die Existenzgründung nebenberuflich von zu Hause in Angriff genommen, mit dem Gehalt aus einer angestellten Beschäftigung als Sicherheit. Auf Dauer jedoch eignet sich der Maklerberuf als Nebenerwerb kaum. Zum Erfolg bedarf es hier die Kontinuität und des vollen Einsatzes.

Auslandsimmobilien - Europa Immobilien - Immobilien in Kapstadt

Auch sollten Sie Auslandsimmobilien anbieten. Hier bieten sich die europäischen Märkte an. Vereinzelt sollten Sie auch Immobilien aus Südafrika und Kapstadt mit anbieten! Viele enttäuschte Aktienanleger suchen nach neuen Investionsobjekten, die hohe Gewinne bringen. Gerade hier bietet sich der südafrikanische Markt an, wo Immobilien im Raum Kapstadt Traumergebnisse erbracht haben. Teilweise haben sich im Raum Kapstadt die Immobilienpreise in drei Jahren verdoppelt! Im Moment zeigt die Weltwirtschaftskrise auch Auswirkungen auf den südafrikanischen Immobilienmarkt, aber dieser wird sich zur WM 2010 wieder festigen. Immobilien von Kapstadt bis zur Garden Route von Südafrika sind gefragt. Hierbei möchten wir die kleine Küstenortschaften Camps Bay bei Kapstadt und Knysna auf der Garden Route als erstklassige Investionsobjekte anpreisen.

Immobilienbüro - Euro-Telefon

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Europäischen Binnenmarkt ist das "Euro-Telefon" des Wirtschaftsministeriums eingerichtet worden, bei dem Sie auch von EG-Beratungsstellen in Ihrer Region Informationen erfahren können.

Finanzierung von Ihrem Maklerbüro

Es wird kein leichtes Unterfangen sein, eine Finanzierungsbank von den positiven wirtschaftlichen Aussichten Ihres Vorhabens zu überzeugen. In einem solchen Fall wird ein Existenzgründer auf eigene angesparte Mittel bzw. ein Privatdarlehen der Bank angewiesen sein. Anders sieht es bei der Übernahme eines bestehenden Marklerunternehmens aus. Hier liegen Bilanzen aus der Vergangenheit vor, anhand derer die Kreditgeber errechnen können, ob das Unternehmen wirtschaftlich gearbeitet hat. Sollte die Bilanzen stimmen, ist ein Kredit mit Sicherheit kein Problem. Bei einem überzeugenden Geschäftsplan können Sie unter Umständen auch mit staatlichen Finanzierungshilfen rechnen.

Schon im Vorfeld der Gründung gibt es staatliche Hilfen. Mit einem Zuschuß von 60% der Beratungskosten, max. 1.500 Euro pro Beratung, fördert die Bundesregierung Existenzgründungsberatungen. Die Beratungen dienen insbesondere der Überprüfung, ob eine tragfähige wirtschaftliche Vollexistenz mit Ihrem Immobilienbüro erreicht werden kann.

Die Anträge auf staatliche Kredite müssen vor dem Beginn der Selbständigkeit über Ihre Privatbank gestellt werden. Diese trägt für die staatlichen Kredite das volle Ausfallrisiko und wird sich in der Regel Sicherheiten verlangen. Über Art und Umfang der zu stellenden Sicherheiten wird individuell entschieden. Hier kommt es auf die Wirtschaftlichkeit des Geschäftskonzeptes und auf Ihre Überzeugungskraft an, wie Sie Ihre Maklerfirma gestalten wollen.

Verfügen Sie nicht über bankübliche Sicherheiten, kann möglicherweise auf die Ausfallbürgschaft einer Bürgschaftsbank bzw. der Deutschen Ausgleichsbank zurückgegriffen werden. Diese Bürgschaften decken bis zu 80% des Kreditbetrages. Auskünfte erteilen die Kammern und Verbände sowie Ihre eigene Hausbank.

Förderprogramm Maklerunternehmen

Schnell können alle Informationen zu den Förderprogrammen des Bundes und der Länder bei Ihrer Hausbank erfragt werden!

Informationen zur Betriebsplanung von einem Immobilienbüro

Der Makler muß einen Auftrag vom Kunden haben, um tätig zu werden. Es gibt verschiedene Formen von Aufträgen:

Der mündliche Auftrag

Dies ist die einfachste Form der Beauftragung, an Objekte heranzukommen, aber auch die riskanteste, da Sie bei erfolgreicher Vermittlung nichts schriftliches in der Hand haben, um Ihre Provision zu fordern und zu erhalten.

Der schriftliche Maklervertrag

Die Vereinbarungen werden zwar schriftlich fixiert. Ihr Auftraggeber hat aber die Möglichkeit, mehrere Immobilienmakler mit dem Verkauf oder der Vermietung zu beauftragen. Der Auftraggeber haftet nicht für die Ihnen entstandenen Kosten. Ihre Kosten wie Zeitungswerbung müssen Sie selber tragen.

Der Alleinauftrag mit nur einem Makler

Der Kunde darf keine weiteren Maklerunternehmen beauftragen und muß selbst Käufer, die er gefunden hat, an seinen Vertragsmakler verweisen. Hier kann aber eine Klausel mit in den Immobilienvertrag aufgenommen werden, die dem Kunden gestattet, weiter im privaten Bereich nach einem Käufer zu suchen, ohne diesen an den Makler verweisen zu müssen. Mit dieser Klausel fühlen Kunden sich freier und sind leichter bereit, Alleinaufträge für Ihren Immobilienverkauf abzuschließen. Viele Immobilienkunden sind jedoch mit einem Alleinauftrag nicht einverstanden. Hier ist Ihre Überzeugungsarbeit gefragt!

Voraussetzung für die Immobilienprovision ist der Vertragsabschluß. Da Tätigkeiten, die nicht zum Erfolg führen, die gleichen Kosten verursachen, wie erfolgreiche Geschäfte, müssen die Provisionen aus geschlossenen Verträgen auch die Ausgaben decken, die nicht direkt mit der Vermittlung oder dem Verkauf verbunden sind. Aufträge mit Alleinauftrag haben erfahrungsgemäß eine höhere Erfolgsquote, 6,5 von 10 gegenüber 3 von 10 bei Aufträgen ohne Alleinauftrag schließen hier mit Erfolg ab.

Immobilienmarkler - Umsatzerwartungen

Zu den Umsatzerwartungen läßt sich folgendes berichten. In dieser Branche steht einer kleinen Gruppe von Spitzenverdienern eine größere gegenüber, deren Gewinnsitutation deutlich schwächer gestaltet ist. Für 2004 wurde nach Abzug aller Kosten ein durchschnittlicher Betriebsgewinn von 70.000 Euro errechnet. Differenziert man nach Groß- und Mittelbetrieben einerseits und Kleinbetrieben andererseits, sieht das Ergebnis noch nüchterner aus. Kleinbetriebe kamen 2006 im Durchschnitt auf einen Gewinn von 50.000 Euro vor Steuern.

Bei der Suche nach Räumlichkeiten für Ihr Maklerbüro können Sie sich zwischen Büro- und Ladenräumen entscheiden. Repräsentative Räume sind keine absolut notwendige Voraussetzung, häufig ist ein Ladenlokal aber von großem Vorteil. Das Schaufenster kann Werbefläche sein und Ihre Angebote enthalten, außerdem werden Sie in Büroräumen weniger "Laufkundschaft" haben, da die Schwellenangst größer ist. Nachteile von Ladenräumen sind der höhere Raumbedarf und die deutlich höheren Mietkosten. Diese wird aber unter Umständen wieder wettgemacht durch den hohen Werbeeffekt vom Schaufenster. Durch Ihre Bürolage können Werbekosten eingespart werden. Der durchschnittliche Raumbedarf liegt bei 25 m² pro Mitarbeiter bei Büroräumen und bei 30 m² pro Mitarbeiter bei Ladenräumen.

Konzept beim Immobilienbüro - das Maklergeschäft

Das Maklergeschäft ist in besonderem Maße davon abhängig, Angebot und Nachfrage aufeinander abzustimmen. Um in diesem Wettbewerb zu bestehen, müssen Sie ständig aktuelle Informationen über die Objekte und alle Details der Interessentenwünsche parat haben. Sie müssen Ihren potentiellen Kunden viel Zeit für Gespräche und Beratung schenken. Lange Einzelgespräche und Anfahrtswege sind das normale Alltagsleben von einem Makler.

Die Tätigkeit des Maklers - Beschaffen des Objektes, Erlangen des Maklerauftrages, Verkaufsvorbereitungen, Vermittlung - verlangt ein breites Fachwissen. Makler müssen über ein hinreichendes Wissen zur Beurteilung des Zustandes eines Bauwerkes verfügen und auch Kenntnisse auf dem Gebiet des Miet-, Pacht- und allgemeinen Vertragsrechts haben. Auch die Mechanismen der Preisbildung und Wertermittlung sollten Ihnen vertraut sein, ebenso wie die Fähigkeit zur Beurteilung der jeweiligen Marktsituation.

Neben dem klassischen Maklergeschäft, der Vermittlertätigkeit, gibt es vielfältige Arbeitsbereiche. Immer mehr Makler nehmen zum Beispiel Neubauvorhaben und Fertighausangebote in ihr Programm auf. Häufig ist es nicht nur üblich, Grundstücke zu vermitteln, sondern vielmehr Grundstücke an optimaler Stelle zu finden, sie in Zusammenarbeit mit einem Bauträger zu bebauen und die erstellten Objekte zu verkaufen.

Immer mehr Maklerbetriebe erschließen sich zusätzlich das Gebiet der Hausverwaltung. Dadurch kann der Gesamtumsatz stabilisiert werden, da zumindest ein Teil der Fixkosten über das regelmäßig fließende Hausverwaltungshonorar abgedeckt wird. Allerdings müssen die beiden Bereiche getrennt werden, denn bei einem Haus, das man verwaltet, kann man nicht als Makler tätig werden.

Nach qualifizierten Beratungen besteht große Nachfrage. Um diesen Leistungsansprüchen gerecht zu werden, raten Experten, sich auf einen oder zwei Geschäftsbereiche aus der großen Palette der Immobiliengeschäfte zu spezialisieren (z.B. die Vermittlung von Gewerberäumen, Mietwohnungen usw.).

Ein einheitliches Erscheinungsbild nach außen ist wichtig. Hierzu gehört auch ein Werbungskurzzeichen, das Sie für Ihre Anzeigenwerbung, Prospekte, Briefpapier, etc. benutzen können. Nach einer gewissen Anlaufzeit werden die Betrachter das Zeichen sofort mit Ihnen in Zusammenhang bringen. Vor allem in der Zeitungswerbung sticht so Ihre Anzeige besser hervor. Um dieses Zeichen gegen Mißbrauch von der Konkurrenz zu schützen, können Sie es beim Deutschen Patentamt, Zweibrückenstr. 12, 80331 München eintragen und schützen lassen.

Auf die Unterstützung durch einen Steuerberater werden Sie nicht verzichten können. Es berät nicht nur in Steuerfragen, sondern kann Ihnen auch helfen, Ihre Buchführung einzurichten. Da Sie auch mit fremden Geldern umgehen müssen, ist dieser Bereich in wichtiger Bestandteil Ihrer Arbeit. Auch sollten Sie Kooperationen mit Steuerbüros eingehen, den diese Firmen haben täglichen Umgang mit finanzkräftigen Kunden, die auch im Immobilienbereich investiert haben. So können auf diese Weise gute Geschäfte abgewickelt werden.

Kunden und Objekte - Immobilien Projekt Management

Bei der Beschaffung des Objektes gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine Art, einen Auftrag zu erhalten, ist die Imagewerbung. In der Tagespresse oder in Fachblättern der Bauwirtschaft bzw. der Haus- und Grundbesitzer stellen Sie Ihre Erfahrungen mit bestimmten Objekten heraus. Mit der Zeit entsteht in der Öffentlichkeit der Eindruck, daß Sie für solche Vermittlungstätigkeit besonders qualifiziert sind - und die Auftraggeber wenden sich von selbst an Sie. Dieser Prozeß erfordert aber einige Jahre erstklassige Aufbauarbeit. Sie müssen sich einen Namen erarbeiten. Dies funkioniert nur mit erstklassiger Arbeitsweise.

Weitere Möglichkeiten sind gezielte oder allgemeine Suchanzeigen oder die Direktwerbung. Bei der Direktwerbung verschicken Sie Werbeschreiben gezielt an bestimmte Empfängergruppen und bieten Ihre Dienstleistungen an. Sie können auch auf Privatanzeigen in Ihrer Tageszeitung antworten und dem Kunden Ihre Dienste als Immobilienmakler anbieten. Möglicherweise wird der Kunde die Werbebriefe studieren und nach einem geeigneten Makler durchsehen.

Jeder zukünftige Auftraggeber erwartet, daß er vom Makler am Anfang beraten wird. Die Beratung bezieht sich auf die Analyse und Auswertung vom Immobilienmarkt sowie auf den Wert des Objektes. Das bedeutet in der Praxis, daß Sie einen guten Überblick über die augenblicklichen Immobilienpreise für bestimmte Objekte haben müssen. Zur Preisbestimmung des Angebots gehört nicht nur die Kenntnis von Angebot und Nachfrage. Sie müssen auch beurteilen können, welche möglichen Fehler oder Pluspunkte das Objekt für die Käufer/Miete haben kann. Schließlich gehört zur Beratung die Fähigkeit, unrealistische Preisvorstellungen vom Immobilienverkäufer zu korrigieren. Besser eine kleinere Provisionen als gar kein Abschluß. Das gilt auch in Hinblick auf eine Erfolgsquote, die Sie Ihren zukünftigen Auftraggebern nennen können. Kein Immobilienbesitzer möchte mit einem erfolglosen Makler arbeiten, den er will ja möglichst bald seine Immobilie verkaufen oder vermieten.

Die klassische Art, seine Angebote an Mietwohnungen und Immobilien zu offerieren ist die Anzeige in der Tageszeitung, wobei hier vorzugsweise die Wochenendausgaben belegt werden.

Besorgen Sie sich die Media-Daten der örtlichen Tageszeitungen (für größere Objekte eventuell auch die der überregionalen Presse) mit Auflagenhöhe, mm-Preis etc.

Versäumen Sie bei der Formulierung der Anzeige nicht, auf Maklerangebot, Courtage, Kaution, Warm- oder Kaltmiete, möglicherweise Betriebs- und Heizkosten hinzuweisen.

Als potentielle Kunden bieten sich große Firmen mit Filialbetrieben an, die über einen großen Mitarbeiterstab verfügen, da diese erfahrungsgemäß häufig nach Mietobjekten für zuziehende Mitarbeiter suchen.

Als weiterer Werbeträger hat sich das Internet sehr gut entwickelt. Viele Käufer und Verkäufer suchen über die verschiedenen Suchmaschinen sich Ihren Immobilienmakler aus. Für Ihre Internetseite sollte Sie ein CMS verwenden, wo alle Mitarbeiter von Ihrem Büro Zugang haben. Das Design Ihrer Seite sollte erstklassig sein. Besonders bei der Beschreibung Ihrer Immobilienobjekte sollten Sie aussagekräftige Bilder und Informationen verwenden. Sie können keine erstklassigen Immobilien mit winzigen Bildern verkaufen.

Versicherungen für Ihr Immobilienbüro

Gerade Existenzgründer, die oft ihr gesamtes Vermögen und darüber hinaus geliehene Gelder in ihr neues Unternehmen stecken, sollten zumindest die schwerwiegenden Risiken, die sich aus einer selbständigen Tätigkeit ergeben, absichern.

Unerläßlich ist eine Betriebshaftpflichtversicherung. Sie schützt Sie vor Haftpflichtansprüchen aus Personen- oder -Sachschäden. Weiterhin zu empfehlen ist eine Betriebsunterbrechungsversicherung. Sie betrifft Schäden, die durch eine Betriebsunterbrechung, z. B. Stromausfall, Feuer oder Wasser, entstehen könnten.

Darüber hinaus sind Sachversicherungen von Bedeutung. Sie decken verschiedene Risiken ab, z. B. Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Glasbruch, Einbruch, Diebstahl u.ä.

Wenn Sie alleine arbeiten und wenig Rücklagen haben, empfiehlt sich, zusätzlich zu Ihrer Krankenversicherung, eine Krankengeldtageversicherung. Sie trägt dafür Sorge, daß Sie bei längerer Krankheit zumindest Ihre wichtigsten persönlichen und beruflichen Umkosten abdecken können.

Sicherlich gibt es noch eine Reihe anderer Risiken, die Sie absichern können. Damit Sie sich einen sinnvollen, auf das Wesentliche beschränkten, Versicherungsschutz zulegen, sollten Sie mit einem Versicherungsvertreter sprechen. Die Genossenschaftsbanken können Ihnen hier in Zusammenarbeit mit ihren Verbundpartnern aus der Versicherungsbranche wertvolle Tipps geben und ein detailliertes und unverbindliches Versicherungsangebot unterbreiten.

Rechtliche Voraussetzungen beim Verkauf von Immobilien

Grundstücks- und Wohnungsmakler brauchen zur Ausübung ihres Gewerbes die Erlaubnis nach § 34c GewO, die nur Zuverlässigkeit und geordnete Vermögensverhältnisse verlangt, nicht aber den Nachweis der Fachkunde.

Für diese Erlaubnis zum Maklergeschäft, die beim Gewerbeamt zu beantragen ist, müssen Sie zahlen. Die Höhe der Gebühren ist in der Gebührenordnung der einzelnen Städte oder Kreise festgelegt. Falls Sie zusätzlich auch Kredite beschaffen, also auch als Finanzmakler oder Bauberater tätig werden möchten, sind nochmals Gebühren für die Erlaubnis anfällig.

Für die Maklererlaubnis benötigen Sie folgendes:

  • Antrag auf Erlaubniserteilung nach § 34c, Abs. 1 GewO. Diese Erlaubniserteilung erhalten Sie bei dem für Ihren Wohnsitz zuständigenOrdnungsamt, Abteilung Gewerbe und Maklerwesen.

Führungszeugnis:

  • kann beim Einwohnermeldeamt beantragt werden

Auszug aus dem Gewerbezentralregister:

  • kann beim Ordnungsamt Ihrer Heimatstadt angefordert werden

Unbedenklichkeitsbescheinigung:

  • vom örtlichen Finanzamt

Mit Ihrem Maklerschein können Sie jetzt Ihre Gewerbeanmeldung starten. Das Gewerbeamt schickt Durchschläge an die Industrie- und Handelskammer, bei der Sie Zwangsmitglied werden. Die Gewerbeanmeldestelle ist auch bei Betriebsverlegungen, Errichten von Zweigstellen, Änderungen des Betriebsziels, Betriebseinstellung etc. zu informieren.

Ferner gilt für diese Berufsgruppe die "Makler- und Bauträgerverordnung - MaBV", welche die Pflichten und Rechte der Immobilienmakler ziemlich detailliert regelt.

Das Finanzamt erteilt Ihnen auf die formlose Anmeldung eine Steuernummer. Innerhalb von acht Tagen nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit wird zusätzlich die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft fällig, die alle im Betrieb Beschäftigten gegen Unfall und Berufskrankheiten versichert. Jedes Betriebsjahr müssen Sie bei der Berufsgenossenschaft Ihre neuen Mitarbeiter anmelden.

Immobilienflaute in Deutschland

Da sich die Immobilienbranche in Deutschland noch nicht erholt hat, ist damit zu rechnen, das ca. 2015 mit einem Aufschwung zu rechnen ist. Hier spielen auch die staatlichen Förderungen eine grosse Rolle. Insgesamt funkioniert ein Maklerbüro wie jedes Wirtschaftsunternehmen. Man macht Höhen und Tiefen mit, die zum normalen Wirtschaftsablauf der freien Marktwirtschaft gehören. Unterhalten Sie sich mit Immobilienmarklern, die schon seit 30 Jahren oder länger im Geschäft sind. Hier können Sie von den Erfahrungen eine Menge lernen!

Arbeiten im Ausland

Europa bietet riesige Möglichkeiten beim Beruf des Immobilienmaklers. Besonders sollten Sie sich an den Nachbarstaaten von Deutschland halten und dort Ihre Möglichkeiten suchen. Weiter bietet Ihnen das Ausland wie Südafrika weitere Möglichkeiten gute Geschäfte zu unternehmen. Hier sollten Sie Kooperationen suchen und dadurch internationale Geschäfte mit dem Ausland abwickeln. Auch bereichert Ihr Briefkopf mit dem Namen "Kapstadt Immobilien" Ihr Ansehen in der Geschäftswelt. Weitere Infos über das Arbeiten im Ausland finden Sie auf folgender Seite: >>> Arbeiten im Ausland

Universitäten in Deutschland

Studienfach: Immobilien Projekt Management an der FH Mainz

Name der Fachhochschule

  • Fachhochschule Mainz
  • Kurzname: FH Mainz
  • Internet: http://www.FH-Mainz.de

Studienfächer an der FH Mainz

  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Betriebswirtschaft
  • Business Administration
  • Business Law
  • Design
  • Gebäudemanagement
  • Geoinformatik 

Kapstadt Praktikum Immobilienmarkt - Falls Sie Interesse an einem Auslandspraktikum in Kapstadt haben sollten, so bieten wir Praktikumsstellen im Immobilien Projekt Maagement an. Bitte schreiben Sie uns an und wir werden Ihnen weitere Informationen über ein Praktikum in Kapstadt übermitteln.

Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift,

Ihr Ritztrade Team

Zurück ► Studium